Startseite/„Opel, der Zuverlässige“ zu Gast am 13. September beim Rheingauer Oldtimer Picknick
Lade Veranstaltungen

Bei jedem “Rheingauer Oldtimer Picknick” sind neben den Fahrzeugen für die “Spotlight”-Sonderfläche immer ausdrücklich alle Arten und Marken von Autos, historischen Rollern und Motorrädern willkommen.
„Opel, der Zuverlässige“
Erstmals wurde dieser Werbesolgan 1936 benutzt, nachdem zwei Opel Olympia den Fackellauf von Griechenland nach Berlin über mehr als 3000 km ohne Defekte begleitend überstanden, doch die Geschichte von Opel begann viel früher.

Der Schlosser Adam Opel gründete 1862 in Rüsselheim eine Fabrik zum Bau von Nähmaschinen, seine beiden Söhne drängen ihn in das aufkeimende Fahrrad Geschäft einzusteigen, nach dem Tod von Adam Opel 1895 führen die beiden Söhne die Geschäfte des Vaters weiter und begannen 1899 mit der Fertigung des „Patent-Motorwagens System Friedrich Lutzmann. Schon ein paar Jahre später 1909 erschien der erste eigene Motorwagen: Opel 4/8 PS. Nach der Inflation beginnt Opel 1924 mit dem radikalen Umbau des Werks und steigt beim „Laubfrosch“ auf Fließband Produktion um. Ende der zwanziger Jahre in einem Absatztief, verkauften die beiden Brüder an den amerikanischen Autokonzern GM um damit Sicherheit und neue Absatzmärkte zu erhalten.

Der 1936 erschienene Opel Olympia setzte den Namen als zuverlässiger und langlebiger Alltagswagen. Dies wurde nach dem Krieg mit dem Opel Kaptiän als Statussymbol der Wirtschaftswunderjahre gestärkt. Ein amerikanisches Styling zog 1953 bei den Modellen Opel Rekord und dem neuen Kaptän ein. Diese Ära endet in den sechzigern als die Formensprache wieder sachlicher wurde. Mit der 1964 erschienene KAD Serie, mit ihrer üppigen Ausstattung, setze Opel an den „Mercedes-Stern“ in der Oberklasse zuschlagen.

In den 70ziger Jahren erschienen die Mittelklasse Modelle Ascona und Manta sowie der Rekord C. Aerodynamische geglättet und mit dem neuen Namen Omega und Vectra sowie Corsa starte Opel in den 80zigern durch und sind heute als Oldtimer auf unseren Straßen unterwegs.

Größere Clubs oder Interessengemeinschaften die kommen wollen, werden gebeten, sich im Vorfeld per Mail anzumelden. Wie immer freuen wir uns auf Eure Picknick-Equipments, zeitgenössische Kleidung und Accessoires, die der Veranstaltung immer noch eine ganz persönliche Note geben.

Bringen Sie Ihr Picknick mit oder besuchen Sie die anwesenden Gastronomen.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei Hans-Günter Spengler von der Alt-Opel IG – Stammtisch Rhein Main für die freundliche Unterstützung bei diesem Spotlight bedanken.

Euer ROP-Team
Udo und Reinhard

Aktuelle Infos immer zeitnah unter:
www.rop-eltville.de
www.facebook.com/rop.eltville.

Weitere Termin in 2020:
11. Oktober „Abrollen“ beim Rheingauer Oldtimer Picknick

Nach oben