Tag der offenen Lokschuppentür bei der Härtsfeld-Museumsbahn

//Tag der offenen Lokschuppentür bei der Härtsfeld-Museumsbahn

Tag der offenen Lokschuppentür bei der Härtsfeld-Museumsbahn

Pünktlich zum Himmelfahrtstag kam die Sonne. Auch wenn noch ein kalter Wind wehte, kamen einige hundert Besucher. Natürlich stand die Dampflokomotive 12 “Liesele” im Vordergrund des Interesses. Doch am Rande konnte man eine ganze Menge andere Dinge sehen. So stand Punkt 10 Uhr ein Neoplan-Bus Baujahr 1958 am Bahnsteig bereit. Mit dem aus der Fernsehsendung “Straße der Lieder” bekannten Fahrzeug konnte man beschauliche Rundfahrten unternehmen. Verschiedenste Straßenoldies fanden sich den Tag über ein. In Erinnerung sind die Unimog-Fahrer, die sich hier schon seit einigen Jahren treffen. Außerdem fielen zwei fein gerichtete Wartburg 353 auf – Fahrzeuge, man im Südwesten Deutschlands selten sieht. Anhand der einen oder anderen schon etwas betagten Baumaschine konnte man erfahren, wie die Gleise für die Züge gebaut werden. Und schließlich waren die in Aufarbeitung befindliche Diesellok “Jumbo” und die ebenfalls in Arbeit befindliche Dampflok 11 zu sehen. Dazu gab es (in chronologischer Reihenfolge) Weißwürste, Bratwürste und Leberkäs, Eis und lecker Kuchen samt passenden Getränken. Schön war’s!

2017-04-20T20:44:13+00:00Von |Kategorien: Baden-Württemberg|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.